Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1522) Tresorknacker nach Serieneinbrüchen auf frischer Tat festgenommen

Nürnberg (ots) - Seit Anfang Oktober 2004 registrierte das Fachkommissariat für Sonderformen der Eigentumskriminalität der Nürnberger Kriminalpolizei im Stadtgebiet Nürnberg, aber auch Fürth, insgesamt fünf Einbrüche in Verbrauchermärkte der Firma Plus, bei denen Tresore mit "heißer Arbeit" geöffnet und dabei eine Beute von mehreren Tausend Euro gemacht wurde (siehe auch Pressebericht vom 08.10.2004, OTS-Nr. 1469). Überwachungsmaßnahmen, bei denen die Ermittler durch Streifen der Schutzpolizei und der Bereitschaftspolizei unterstützt wurden, führten schließlich in der Nacht vom Sonntag zum Montag (10.10./11.10.2004) zum Erfolg. Eine Zivilstreife bemerkte gegen 03.15 Uhr in einem Plus-Markt in der Rothenburger Straße verdächtigen Lichtschein, so dass weitere Unterstützungskräfte zur Absicherung des Gebäudes angefordert wurden. Noch ehe diese Unterstützungskräfte eintrafen, flüchteten zwei Personen aus dem Verbrauchermarkt zu Fuß quer durch den Stadtteil Schweinau. Einer der Flüchtenden, ein 38-jähriger Jugoslawe aus dem Raum Frankfurt, konnte schließlich in einem Hinterhof in der Georgstraße von einem Beamten gestellt und vorläufig festgenommen werden. Dem zweiten, aber mittlerweile namentlich bekannten, gelang zunächst die Flucht. Am Tatort hinterließen beide Einbrecher verschiedene Aufbruchswerkzeuge. Bei der weiteren Nachschau konnten in der Nähe des Tatortes zwei Pkw, ein Rover und ein Renault sichergestellt werden, die offensichtlich den beiden Einbrechern gehörten. Gegen den Festgenommenen, der vor der Polizei zu den Tatvorwürfen bislang keine Angaben macht, erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft inzwischen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Bandendiebstahls. Gegen den zweiten, noch flüchtigen Einbrecher beantragte die Staatsanwaltschaft inzwischen einen Haftbefehl wegen des gleichen Tatvorwurfs. Bei ihm handelt es sich um einen 30-jährigen Jugoslawen, der ebenfalls aus dem Raum Frankfurt stammt. Neben umfangreichen Beweismitteln fanden die Ermittler in einem der sichergestellten Pkw auch eine Schweißerausrüstung, die speziell zum Tresor aufschweißen dient. Die Nürnberger Kriminalpolizei prüft nun, ob das Duo neben der jüngsten Einbruchsserie auch für eine Einbruchsserie aus dem Jahre 2003, bei der mit gleicher Arbeitsweise in mehr als 20 Plus-Märkte im Raum Mittelfranken eingebrochen worden war, verantwortlich gemacht werden kann. Die Ermittlungen dauern an. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: