Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1514) Versuchter Totschlag

    Nürnberg (ots) - Am 16.10.04, gegen 15.45 Uhr, klingelte ein 44jähriger Türke an der Wohnung seiner geschiedenen Ehefrau in Gostenhof und wurde von ihr eingelassen. In der Küche kam es dann zu einer Auseinandersetzung zwischen dem ehem. Ehepaar. Hierbei entnahm der Mann aus einer Schublade ein Küchenmesser und stach ohne Vorwarnung auf die 39jährige Frau ein. Er stach ihr je einmal in den Rücken und in den linken Oberarm. Ferner erlitt sie noch eine Schnittverletzung am Daumen. Auch als der Sohn dazwischen ging, versuchte der Täter zunächst immer noch, auf die Frau einzustechen.

    Bei der Verletzten war zunächst Lebensgefahr nicht auszuschließen, inzwischen hat sich ihr Zustand jedoch stabilisiert.

    Der Täter bestreitet eine Tötungsabsicht. Der Ermittlungsrichter erließ gegen ihn Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: