Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1443) Wechseltrickdiebin ermittelt

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt einen Wechseltrickdiebstahl klären, der im August 2002 in einer Bank im Stadtgebiet Nürnberg verübt worden ist.

    Damals war eine zunächst unbekannte Frau in die Geschäftsstelle eines Bankhauses gekommen und wollte an der Kasse 3.000 Euro in kleineren Geldscheinen gewechselt haben. Als der Kassier wechselte, wünschte die Tatverdächtige dann noch zwei Mal jeweils andere Stückelungen. Als die Frau die Bank verließ, fiel bei einer Kassenbestandsaufnahme ein Fehlbestand von 1.300 Euro auf. Nach Auswertung von Videoaufnahmen veröffentlichte die Nürnberger Kriminalpolizei ein Bild der Tatverdächtigen im Rahmen des internen kriminalpolizeilichen Informationsaustausches. Die Treffermeldung erhielten die Ermittler in den vergangenen Tagen aus Nordrhein- Westfalen. Dort war eine 41-jährige Düsseldorferin wegen Diebstahls erkennungsdienstlich behandelt worden. Wie sich herausstellte, handelt es sich um die in Nürnberg aufgetretene Trickdiebin.

    Gegen die Tatverdächtige wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: