Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1130) Lkw brannte aus

    Fürth (ots) - Am Freitag, 06.08.04, gegen 05.30 Uhr, geriet ein 18 Tonnen-Lkw in Brand. Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer waren gerade erst einige Kilometer auf der Südwesttangente von Langenzenn kommend in Richtung Nürnberg unterwegs, als plötzlich starker Rauch aus der Lüftung kam. Der Fahrer des Lkw reagierte sofort und steuerte sein Fahrzeug nach der Ausfahrt Unterfarrnbach auf den Seitenstreifen und stellte es dort ab. Die beiden Männer sprangen aus dem Führerhaus und brachten sich in Sicherheit. Die herbeigerufene Berufsfeuerwehr Fürth versuchte den Brand unter Kontrolle zu bringen, was aber nur bedingt gelang. Der Lkw brannte samt der geladenen Backwaren und Backzubehör vollständig aus. Der Sachschaden beläuft sich auf 70.000 Euro. Ursache für den Brand dürfte ein technischer Defekt in der Elektronik gewesen sein. Die beiden Fahrspuren der Südwesttangente in Fahrtrichtung Nürnberg mussten wegen der Lösch- und Bergungsarbeiten in der Zeit von 05.30 Uhr - 08.15 Uhr voll gesperrt werden. Die anschließende einspurige Sperrung der Südwesttangente war um 09.15 Uhr aufgehoben. Durch die Voll- bzw. Teilsperrung der Südwesttangente kam es zu einem erheblichen Rückstau.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: