Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1040) Gegen Höhenwarneinrichtung gefahren und geflüchtet

    Nürnberg (ots) - Am vergangenen Wochenende (17./19.07.2004) fuhr ein unbekannter Audifahrer offensichtlich mit hohem Tempo gegen den Mast der Höhenwarneinrichtung vor der Bahnunterführung An den Rampen in Nürnberg. Richtung Fürth werden dort Fahrzeuge mittels Blinklicht vor der dort geltenden Durchfahrtshöhe von 3,70 m gewarnt. Durch den Aufprall wurde der eigentliche gelbe Lichtsignalgeber beschädigt, außerdem wurde auch noch ein Verkehrszeichen umgefahren. Der insgesamt angerichtete Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.

    An der Unfallstelle blieben Teile zurück, die aussagen, dass das Unfallfahrzeug, ein dunkler Audi 80, vermutlich dunkelblau war. Als Baujahr kommt der Zeitraum von 1986 bis 1996 in Frage. Der Pkw wurde vorne links erheblich beschädigt (zumindest Scheinwerfer, Blinker und Motorhaube).

    Hinweise auf den Verursacher erbittet die Verkehrspolizei unter der Telefonnummer (0911) 65 83-163.

    · Wer kennt einen Audi 80, der seit der Unfallzeit entsprechende Beschädigungen aufweist?

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: