Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1027) Rumänischer Kleinbus schwer verunglückt

    Nürnberg (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montaqg kam es gegen 02.00 Uhr in der Münchener Straße in Nürnberg zu einem folgenschweren Unfall. Ein mit 10 Personen besetzter Kleinbus eines rumänischen Reiseunternehmens kam kurz vor der Kreuzung zur Bayernstraße nach links von der Fahrban ab. Das Fahrzeug prallte auf dem Mittelstreifen mit großer Wucht gegen 2 Bäume. Hierbei zogen sich 8 Personen, darunter der 23- jährige Fahrer schwere Verletzungen zu. Es handelt sich um Brüche, Schnittverletzungen und schwere Prellungen. In einem Fall ist die Amputation von Gliedmaßen nicht auszuschließen. 2 Personen wurden leicht verletzt.

    Bei der Bergung der Verletzten musste von der Berufsfeuerwehr Nürnberg schweres technisches Gerät eingesetzt werden. Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot vor Ort, darunter 3 Notärzte. Die Verletzten wurden in verschiedene Kliniken in Nürnberg und Fürth eingeliefert. Bei den Verunglückten handelt es sich ausschließlich um rumänische Staatsangehörige im Alter von 18 -35 Jahren, darunter 3 Frauen.

    Der Kleinbus war auf der Route von Rumänien nach Brüssel unterwegs. In Nürnberg sollte eine Person aussteigen.

    Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

    Die Münchener Straße war für ca. 2 Stunden gesperrt.

    Nach ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei Nürnberg dürfte die Unfallursache in der Übermüdung des Fahrers zu suchen sein.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: