Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1015) Streit endete in der Schaufensterscheibe der Bank

    Schwabach (ots) - Zunächst dachten Beamte der Polizeiinspektion Lauf an einen dreisten Bankeinbruch, als ihnen am Freitag, 16.07.2004, gegen 04:30 Uhr, gemeldet wurde, dass ein Pkw in den Eingangsbereich der Sparkasse in Röthenbach gefahren war. Doch bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Fahrerin, eine 26-jährige Nürnbergerin, Streit mit ihrem Beifahrer hatte. Dieser hatte ihr zunächst aufgelauert und sie dann verbal massiv unter Druck gesetzt. Die junge Frau sah keine Möglichkeit, die Polizei zu alarmieren. So kam sie auf den Gedanken, mit dem Pkw in die Scheibe der Sparkasse zu fahren, um so durch den ausgelösten Alarm die Polizei zu rufen.

    Die Beamten konnten der Nürnbergerin tatsächlich helfen. Ihr 24- jähriger Begleiter wurde vorläufig festgenommen und in die Haftzelle der Dienststelle verbracht. Gegen ihn wird Strafanzeige wegen Bedrohung u.a. erstattet.

    Die junge Frau erlitt bei dem Aufprall geringfügige Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: