Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (835) Wohnungsbrand - Polizeistreife reagierte prompt

    Erlangen (ots) - Durch ihre Aufmerksamkeit hat eine Streifenbesatzung der PI Erlangen-Stadt vermutlich Schlimmeres verhindert. Am Sonntag, 13.06.2004, um 23.19 Uhr bemerkten die Beamten starke Rauchentwicklung aus einem Fenster einer Wohnung im dritten Stock und reagierten sofort. Aus dem betroffenen Anwesen Drausnickstraße 1 wurden insgesamt 33 Bewohner evakuiert. Sie fanden vorübergehend Unterschlupf in einer nahegelegenen Gaststätte.

    Die Feuerwehr Erlangen hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Bereits um 23.51 Uhr wurde gemeldet: Feuer aus. Die evakuierten Bewohner konnten um 00.42 Uhr zurück in ihre Wohnungen. Das Feuer hat die Wohnung eines 46-jährigen arbeitslosen Mannes vollkommen zerstört. Der unter Alkholeinfluss stehende Bewohner war ebenfalls von der Streife aus der bereits lichterloh brennenden Wohnung gerettet worden.

    Die Kriminalpolizei Erlangen ermittelt gegen den Mann nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der Sachschaden am Gebäude beträgt etwa 40.000.- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: