Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (815) Einbrüche durch daktyloskopische Gutachten geklärt

    Nürnberg (ots) - Im Dezember 2003 verschaffte sich ein zunächst unbekannter Täter Zutritt zu einer Wohnung im Nürnberger Stadtteil Schoppershof, indem er das Badezimmerfenster gewaltsam nach innen eindrückte. Aus der Wohnung entwendete er eine Computeranlage, diverses EDV-Zubehör und mehrere DVDs. Der Wert der Beute betrug mehrere Hundert Euro. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ca. 150 Euro. Durch die am Tatort hinterlassenen Fingerspuren konnte nun ein 19-jähriger Nürnberger als Tatverdächtiger ermittelt werden, er streitet den Einbruch aber ab. Gegen ihn wird nun wegen schweren Diebstahls ermittelt.

    Ebenfalls durch am Tatort zurückgelassene Fingerabdrücke konnte ein Pkw-Aufbruch auf dem Parkplatz eines Großmarktes im Nürnberger Stadtteil Kleinreuth hinter der Veste aufgeklärt werden. Im Dezember 2003 schlug ein 23-jähriger Georgier die Seitenscheibe eines Pkw ein und entwendete verschiedene Gegenstände im Gesamtwert von ca. 30 Euro. Gegen den Mann, der zurzeit unbekannten Aufenthalts ist, wird Antrag auf Haftbefehl gestellt. Der entstandene Sachschaden betrug 150 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: