Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (711) Nürnberger Kriminalpolizei klärt Banküberfall

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt den Überfall auf die Sparkassenfiliale am 06.10.2003 in der Krelingstraße in Nürnberg klären (sh. OTS-Nr.: 1486 und 1490 vom 06.10. 2003). Dringend tatverdächtig ist ein 21jähriger berufsloser Deutscher aus Nürnberg. Er wurde am Nachmittag des 18.05.2004 von Beamten der Kripo im Stadtgebiet angetroffen und vorläufig festgenommen. Zwischenzeitlich legte er ein umfassendes Geständnis ab und nannte als Motiv Geldnot. Die Tatwaffe, eine Luftdruckpistole, die einer echten Schusswaffe täuschend ähnelt, konnte sichergestellt werden. Auf seine Spur war man durch einen Tipp aus der Bevölkerung im Rahmen anderer Ermittlungen gekommen.

    Der Bankräuber hatte, wie berichtet, die Sparkassenfiliale am Tattag gegen 10.20 Uhr betreten, die anwesenden Angestellten mit der Schusswaffe bedroht und mit den Worten "Das ist ein Überfall, Geld her", die Herausgabe mehrerer Tausend Euro erpresset . Maskiert war er dabei mit einer dunklen Wollmütze mit auffallendem Norwegermuster. Nachdem dem Bankräuber das Geld ausgehändigt worden war, gelang ihm mit einem alten Fahrrad die Flucht .

    Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer räuberischer Erpressung eingeleitet. Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: