Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (316) Brutaler Handtaschenraub vom 03.03.2004 hier: Belohnung ausgesetzt

    Nürnberg (ots) - Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, welcher einer 86-Jährigen in der Johannisstraße in Nürnberg die Handtasche geraubt und die Rentnerin hierbei schwer verletzt hatte, hat das Bayerische Landeskriminalamt jetzt 2000 Euro Belohnung ausgesetzt.

    Wie bereits berichtet (OTS-Meldung Nr. 304 vom 03.03.2004), wurde die Frau auf Höhe des Einfahrtstores zum St.-Johannis-Pflegeheim von dem Räuber von hinten angegangen und zu Fall gebracht. Anschließend entriss ihr der Räuber ihre mitgeführte Handtasche und flüchtete über den Garten des Altenheims in Richtung Friedhof. Das Opfer erlitt mehrere Frakturen sowie eine Kopfplatzwunde und wird nach wie vor in einer Nürnberger Klinik ärztlich versorgt.

    Die Kriminalpolizei sucht in diesem Zusammenhang nach einer rothaarigen, ca. 60 Jahre alten Frau, die in Begleitung eines Jungen gewesen ist und sich zusammen mit einem anderen, der Polizei bereits bekannten, Passanten um das Opfer bemüht hat. Die Frau könnte eine wichtige Zeugin sein.

    Weiterhin suchen die Ermittler nach einem jungen Mann mit hagerer Figur und einer Größe von über 190 cm. Dieser soll sich zur Tatzeit auf dem Gehweg vor dem Einfahrtstor zum Altenheim aufgehalten haben.

    Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/211-3333 erbeten.

    Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: