Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (219) Grabschändungen in Roth geklärt

    Schwabach (ots) - Sehr schnell konnten die Grabschändungen in Roth, bei denen über 170 Gräber beschädigt bzw. verwüstet wurden, geklärt werden. Der entscheidende Hinweis kam aus der Bevölkerung. Einer der Tatverdächtigen hatte eine auffällige "Armeehose" getragen.

    Beamte der Polizeiinspektion Roth konnten aufgrund dieses sachdienlichen Hinweises zwei Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren sowie ein Mädchen im Alter von 13 Jahren, ermitteln. Das Trio hatte, so nach ersten Angaben, rein aus Langeweile den Friedhof verwüstet. Mehr als 50 Geschädigte haben sich bereits mit der Polizeiinspektion Roth in Verbindung gesetzt.

    Auch dürfte das Trio für weitere Straftaten in Nacht vom 14. auf 15.02.2004 in Frage kommen. In Roth-Kiliansdorf wurden unter anderem Kraftfahrzeuge beschädigt. Die Ermittlungen dauern noch an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: