Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (150) Gefährlicher Umgang mit Feuerwerkskörper

Nürnberg (ots) - Ein 16-Jähriger aus Nürnberg, dem zur Last gelegt wird, einen Feuerwerkskörper in einem Omnibus mutwillig entzündet zu haben, konnte jetzt von den Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd ermittelt werden. Der junge Mann war Anfang Januar 2004 mit einem Linienbus von der Frankenstraße aus in Richtung Kornburg unterwegs. Im Sitzpolster fand er eine Packung China-Böller, die er während der Fahrt im Marthweg mit seinem Feuerzeug entzündete. Als die Funken sprühten, warf er den Feuerwerkskörper zu Boden. Beim Blick in den Rückspiegel erkannte der Omnibusfahrer den dichten Qualm im Heck des Fahrzeugs, hielt sofort auf freier Strecke an und ließ die etwa 30 Fahrgäste aussteigen. Hierdurch bedingt wurde niemand verletzt. Am Wagenboden des Omnibusses entstand durch den Feuerwerkskörper Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Gegen den 16-Jährigen wurde Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung erstattet. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: