Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (148) 40-Tonner umgestürzt

Schwabach (ots) - Ein 40-Tonner Sattelzug, beladen mit 17 t Fensterprofilen, stürzte heute in den frühen Morgenstunden, 04.02.2004, gegen 03.00 Uhr, kurz nach der AS Allersberg auf der Autobahn München - Berlin, in Richtung Berlin um. Der 37-jährige Lkw-Fahrer, der seine Ladung in Italien geholt hatte und auf dem Weg nach Greiz war, kam nach Zeugenaussagen ca. 2 km nach Allersberg nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr ca. 150 m die Böschung entlang und beim Zurücklenken auf die Fahrbahn kippte der Sattelzug um. Hierbei wurden 8 Leitplankenfelder niedergewalzt, der Dieseltank des Lkw aufgerissen. Wie viel Dieselkraftstoff insgesamt auslief, konnte noch nicht festgestellt werden. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen, er wurde ins Klinikum Nürnberg Süd eingeliefert. Derzeit sind in Richtung Berlin zwei Fahrspuren gesperrt, der Verkehr läuft einspurig an der Unfallstelle vorbei. Nach Auskunft der Verkehrspolizeiinspektion Feucht dürfte die Bergung noch einige Stunden in Anspruch nehmen, die Unfallstelle erst in den späten Vormittagsstunden geräumt sein. Der Gesamtschaden beträgt ca. 50.000 Euro. Der Stau reicht derzeit bis an die AS Allersberg zurück. Zwischenzeitlich hatte sich am Stauende ein Auffahrunfall ereignet mit 5.000 Euro Sachschaden, verletzt wurde niemand. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: