Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (11) Christbaum brannte

    Nürnberg (ots) - Am 05.01.2004 gegen 09.15 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Schilfstraße im Nürnberger Stadtteil Ebensee gerufen. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr Nürnberg drang bereits dichter Rauch aus allen Fenstern im Erdgeschoss des Einfamilienhauses. Die Wohnungsmieterin (41), die sich mit ihrem Kleinkind in dem Einfamilienhaus aufgehalten hatte, konnte sich noch rechtzeitig zu Nachbarn retten. Brand- und Rauchentwicklung führten dazu, dass das gesamte Haus zurzeit nicht mehr bewohnbar ist.

    Nach Feststellungen der Brandermittler der Nürnberger Kriminalpolizei deutet nach Auswertung des Spurenbildes am Brandort vieles darauf hin, dass der Christbaum, der im Wohnzimmer des Einfamilienhauses stand, Ursache für den Brand gewesen ist. An diesem waren neben der elektrischen Beleuchtung kurz vor dem Brand von der Wohnungsmieterin noch vier bis fünf echte Kerzen aufgesteckt und angezündet worden.

    Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 200.000 Euro geschätzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: