Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1895) Jahreswechsel 2003/2004-Silvestergeschehen in Nürnberg

Nürnberg (ots) - Wie auch die Jahre zuvor, feierten auch diesmal wieder Zehntausende Besucher Silvester in der Nürnberger Innenstadt. Schwerpunkte waren neben der Kaiserburg mit der Stadtfreiung der Bereich um den Hauptmarkt. Unsachgemäßer Umgang mit Feuerwerkskörpern führte auch heuer wieder zu einigen Kleinbränden, die aber von der Feuerwehr schnell gelöscht werden konnten. Weniger glimpflich ging es für eine junge Frau ab, die auf der Stadtfreiung von einer Rakete am Auge getroffen wurde. Mit schweren Verletzungen mußte sie vom BRK in ein Klinikum eingeliefert werden. Sie wurde sofort operiert, der Verlust des Augenlichtes kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Trotz einiger kleinerer Schlägereien und anschließender Gewahrsamnahmen verlief der Jahreswechsel relativ friedlich. Wegen Verstoß gegen das Waffengesetz - Führen einer PTB-Waffe - ohne "kleinen Waffenschein" wurden 20 Personen angezeigt. Insgesamt gingen zwischen Mitternacht und 03.00 Uhr 232 Notrufe in der Einsatzzentrale der Nürnberger Polizei ein, zu 81 Einsätzen mußten die Beamten ausrücken und 16 Schlägereien wurden geschlichtet. Gegen 05.10 Uhr setzte ein noch Unbekannter auf einem Kfz- Abstellplatz zwei Pkw und eine Chemietoilette in Brand. Der Sachschaden dürfte ca. 4000 EUR betragen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Einsatzzentrale Telefon: 0911/211-2350 Fax: 0911/211-2370 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: