Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: 1889. Nachtrag zum Streit zwischen Asylbewerbern am 29.12.03 in Höchstadt

    Erlangen (ots) - Wie bereits mit OTS-Nr. 1881 berichtet, kam es am 29.12.03 in einem Asylbewerberheim in Höchstadt zu einem Streit, der für einen der beiden tödlich endete. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten die beiden Asylbewerber, die mit einem weiteren Mann, ein Zimmer der Asylbewerberunterkunft in Höchstadt bewohnten, in Streit, weil dem 50-Jährigen die Lautstärke und die Art der Musik, die der 34-Jährige abspielte, störte. Im Verlaufe der Auseinandersetzung kam es zunächst zu einer Rangelei. Danach stach der Ältere den Jüngeren mit einem großen Küchenmesser nieder. Der kurze Zeit später eintreffende Notarzt konnte dem Opfer nicht mehr helfen. Die Obduktion der Leiche im Institut für Rechtsmedizin in Erlangen ergab, dass der Messerstich das Herz des 34-Jährigen getroffen hatte. Der 50-Jährige ließ sich nach der Tat widerstandslos von der Polizei festnehmen. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl beantragt. Der Tatverdächtige wird heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Erlangen vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: