Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1863) Vier Widerstandshandlungen

    Nürnberg (ots) - Am Samstag, 20.12.2003, gegen 17.00 Uhr, beschimpfte eine 18-jährige arbeitslose Punkerin aus Fürth im U-Bahnhof Opernhaus eine 60-jährige Nürnberger Rentnerin vollkommen grundlos und schubste sie zu Boden. Bei dem Sturz wurde die Rentnerin leicht am Kopf verletzt. Auch die eintreffende Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte wurde von der 18-Jährigen mit Fäusten und Tritten attackiert. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Die Angreiferin konnte festgenommen werden und musste ihre Alkoholisierung von ca. 1,5 Promille im Polizeigewahrsam abbauen.

    Zwei weitere junge Frauen und ein Jugendlicher zeigten sich gegenüber der Polizei an diesem Samstag ebenfalls äußerst aggressiv.

    Ein 15-jähriger Nürnberger Schüler wehrte sich gegen 18.30 Uhr am Aufseßplatz nach einem Ladendiebstahl gegen die Festnahme durch die Polizei und musste deshalb gefesselt werden.

    Kurz nach Mitternacht wollte ein Polizeibeamter in der Vorderen Sterngasse eine sich anbahnende Schlägerei schlichten und wurde dabei von einer 23-jährigen Nürnberger Hausfrau angegriffen. Er wurde mit der Faust zwei Mal ins Gesicht geschlagen, bis schließlich die mit ca. 1,6 Promille alkoholisierte Frau gefesselt werden konnte.

    Eine 21-jährige Kosmetikauszubildende wollte, nachdem sie diesen Einsatz der Polizei störte, einem Platzverweis der Polizei nicht nachkommen. Sie ging unvermittelt auf einen Polizeibeamten los und versuchte diesen zu schlagen. Bei der anschließenden Fesselung wurde sie noch ausfällig und beleidigte die Beamten mit Ausdrücken. Die 21-Jährige war mit 1,9 Promille nicht unerheblich alkoholisiert.

    Alle vier Aggressoren mussten schließlich noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, um den genauen Grad der Alkoholisierung festzustellen. Ermittlungsverfahren wegen Widerstands, Körperverletzung und Beleidigung wurden eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: