Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1828) Schulkind leicht verletzt - flüchtender Unfallfahrer ermittelt

Nürnberg (ots) - Am 15.12.2003, gegen 12.30 Uhr, fuhr ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer mit seinem Audi 80 in Nürnberg, von der Scharrerstraße kommend, nach rechts in die Regensburger Straße stadteinwärts. Dabei erfasste das Fahrzeug einen 7-jährigen Schuljungen, der auf der Fußgängerfurt unterwegs war. Der Junge erlitt dabei leichte Verletzungen. Obwohl nach Zeugenangaben der Audifahrer den Anstoß bemerkt hat, fuhr er weiter, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Zeugen notierten sich das Fahrzeugkennzeichen und übergaben es der Verkehrspolizei. Am 16.12.2003 konnten die Beamten den Unfallflüchtigen in seiner Wohnung antreffen. Dieser, ein 21-Jähriger aus Nürnberg, räumte den Verkehrsunfall der Polizei gegenüber ein. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: