Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1779) Fahren ohne Führerschein

    Nürnberg (ots) - Am 02.12.2003, gegen 15.20 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Nürnberger Schüler bei der Verkehrspolizei in Nürnberg vor. Sein Führerschein war wegen eines Verkehrsverstoßes für einen Monat sichergestellt worden, und an diesem Tag sollte er ihn zurück erhalten. Dieser wurde ihm auch ausgehändigt und der 23-Jährige eindringlich darüber belehrt, dass er nicht vor Ablauf des Tages fahren dürfe, das heißt, erst um 00.00 Uhr des nächsten Tages. Der junge Mann nahm dies ohne Kommentar zur Kenntnis und verließ das Gebäude.

    Dreisterweise setzte er sich in seinen Pkw und wollte das Polizeigelände verlassen. Die Pförtnerin der Verkehrspolizei sah dies jedoch und verständigte sofort einen Polizeibeamten, der die Fahrt unterband. Der 23-Jährige muss sich nun wegen Fahrens trotz Fahrverbotes verantworten.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: