Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1765) Akkordeonspieler mit falschem Pass

    Nürnberg (ots) - Am 29.11.2003 wurde ein Akkordeonspieler in der Nürnberger Innenstadt von Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte kontrolliert. Er wies sich mit einem rumänischen Pass aus. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der 40-jährige Rumäne bereits im Jahr 2002 unter anderem Namen aus Deutschland abgeschoben worden war, nachdem er sich hier illegal aufgehalten hatte. Er hatte sich offensichtlich in seinem Heimatland unter der Angabe falscher Personalien einen neuen Pass ausstellen lassen und war am 21.11.2003 wieder nach Deutschland eingereist.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungs- und Abschiebehaft anordnete.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: