Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1747) Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Allersberg dank DNA geklärt

Schwabach (ots) - Nach 3 Jahren konnte der bewaffnete Raubüberfall auf die Shell-Tankstelle in der Nürnberger Straße in Allersberg geklärt werden. Am 08.11.2000 überfiel ein heute 21-jähriger Allersberger die Shell-Tankstelle in der Nürnberger Straße. Mit einem Revolver bedrohte der zum Tatzeitpunkt 18-Jährige eine 29-jährige Kassiererin und forderte Geld. Er erbeutete 600,- DM und flüchtete unerkannt. Eine auffällige Kunsterlederjacke sowie eine Wollüberziehhaube konnten damals in der Nähe des Tatorts aufgefunden werden. Zur Klärung des Überfalls führte ein Vorfall am 26.04.2003 in einer Gaststätte in Allersberg. Hier beteiligte sich der Tatverdächtige an einer Schlägerei, u.a. hatte er mit einer Schreckschusspistole geschossen und jemanden verletzt. Die Polizeiinspektion Hilpoltstein, die die Schlägerei bearbeitete, schickte die erkennungsdienstlichen Unterlagen zum LKA. Die Schwabacher Kripo bekam im Laufe des Jahres eine Treffermeldung für den bewaffneten Raubüberfall in Allersberg. Nun wurde der 21-jährige Allersberger mit Haftbefehl gesucht, er tauchte für einige Wochen im Landkreis Nürnberger Land unter. Die Fahnder der Kripo Schwabach nahmen seine Spuren auf und konnten ihn gestern, 27.11.2003 festnehmen. Er wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt, wo ihm der Haftbefehl eröffnet wird. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: