Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1741) Patientin verstorben - hier: Geschehensablauf weitgehend geklärt

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS 1737 und 1739 vom 26.11.2003), wurde am 26.11.2003, gegen 01.30 Uhr, die Polizei zur Praxis eines 60-jährigen Heilpraktikers im Stadtgebiet Nürnberg gerufen. Dieser hatte in seinen Räumen eine 56-jährige Patientin tot aufgefunden, die er noch am Nachmittag des 25.11.2003 selbst behandelt hatte.

    Nach der zwischenzeitlich durchgeführten Vernehmung des Heilpraktikers ist den Ermittlern des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei der Geschehensablauf weitestgehend bekannt. So hatte sich die Patientin am 25.11.2003, gegen 13.00 Uhr, wegen starker Kopf- und Körperschmerzen erstmals zur Behandlung in die Praxis begeben. Diese Behandlung dauerte mehrere Stunden. Im Verlaufe der Behandlung verschlechterte sich der Gesundheitszustand der Frau akut, und sie verstarb nach Auskunft des Heilpraktikers, entgegen seiner ersten Aussage, in seinem Beisein bereits etwa gegen 18.00 Uhr, nachdem sie kurz vorher noch die Toilette aufgesucht hatte.

    Diese Entwicklung versetzte den 60-Jährigen nach eigenen Angaben in eine Art Schockzustand, so dass er erst im Laufe der Nacht, gegen 01.30 Uhr, die Polizei und einen Arzt des ärztlichen Beweissicherungsdienstes verständigte.

    Eine durch die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg am 26.11.2003 angeordnete und durchgeführte Obduktion brachte noch keine fassbare Todesursache, so dass weitere chemisch-toxische sowie feingewebliche Untersuchungen erforderlich sind. Allerdings hatte sich die Frau in einem schlechten Gesundheitszustand befunden.

    Gegen den Heilpraktiker wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft beabsichtigt, ein Gutachten in Auftrag zu geben, das klarstellen soll, ob dem Heilpraktiker ein strafrechtlich erhebliches Fehlverhalten im Zusammenhang mit der Behandlung der Frau zur Last gelegt werden kann.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: