Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1628) Betriebsunfall auf Bahngleis 2

    Fürth (ots) - Am 5. November 2003 versah auf dem Gleisbereich in Höhe des Bahnhofes Siegelsdorf ein Bahnbediensteter seinen Sicherungsdienst. Seine Aufgabe war, seine Kollegen, die mit Vermessungsarbeiten beschäftigt waren, vor herannahenden Regionalzügen zu warnen und zu Vorsichtsmaßnahmen aufmerksam zu machen.

    Um 13.40 Uhr kam es zu einem für den 44-jährigen Sicherheitsposten schrecklichen Unfall. Die Zenngrundbahn war von Fürth nach Markt Erlbach unterwegs und befand sich knapp vor dem Bahnsteig des Bahnhofes Siegelsdorf, als der Mann von dem Steuerwagen des Regionalzuges erfasst wurde.

    Verschiedene Fachdienststellen waren vor Ort, um die Ursache des schweren Unfalls zu erforschen. Der schwerst Verletzte wurde ins Klinikum Fürth verbracht. Sein Zustand ist lebensbedrohlich. Der Bahnverkehr von Fürth nach Würzburg war von 13:40 bis 14:21 Uhr bzw. in der Gegenrichtung bis 15:27 Uhr eingestellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: