Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1617) Handyräuber ermittelt

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS-Nr. 1277 vom 21.08.2003), war am 20.08.2003, gegen 22.30 Uhr, ein 15-jähriger Schüler in der Gostenhofer Hauptstraße in Nürnberg von zwei Heranwachsenden zunächst nach der Uhrzeit gefragt worden. Als der Schüler sein Handy nahm, um der Bitte nachzukommen, riss ihm einer aus dem Duo mit Gewalt das Handy aus der Hand und flüchtete. Als das Opfer nachlief und das Handy zurückforderte, wurden ihm Schläge angedroht. Beide Heranwachsende konnten zunächst flüchten.

    Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte den Handyraub nun klären. Tatverdächtig sind ein 17- und ein 19-Jähriger aus Nürnberg. Das Duo wurde im Zuge anderweitiger Ermittlungen bekannt. Beide räumten den Tatvorwurf ein. Das Handy im Wert von ca. 500 Euro hatten sie bereits am nächsten Tag in einem An- und Verkaufsgeschäft veräußert.

    Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: