Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1357) Helfer wurden selbst Opfer

    Nürnberg (ots) - In der Nacht vom Samstag zum Sonntag, 07.09.2003, gegen 00.30 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd zu einer Auseinandersetzung im U-Bahnhof Frankenstraße gerufen. Dort hatten eine 26-jährige Frau und ihr 35-jähriger Begleiter beobachtet, wie ein ihnen Unbekannter im 1. Untergeschoss der Haltestelle Frankenstraße eine Frau zu Boden stieß und mit den Füßen nach ihr trat.

    Als die 26-Jährige der Frau am Boden zu Hilfe kommen wollte und versuchte, den Mann zur Seite zu drängen, drehte sich dieser plötzlich um und schlug ihr unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchtete der Schläger in Richtung Haltestelle im 2. Untergeschoss. Inzwischen kam auch der 35-jährige Begleiter zu Hilfe, eilte dem Schläger nach und wollte ihn festhalten. Dabei wurde er von diesem zur Seite gestoßen und fiel mit dem Kopf gegen die Sicherheitsglasscheibe des U-Bahnfahrstuhls.

    Sowohl der Unbekannte als auch das zuerst geschlagene Opfer liefen anschließend aus der U-Bahnhaltestelle.

    Während die 26-jährige Frau ambulant behandelt werden musste, kam ihr 35-jähriger Begleiter zur Behandlung seiner Kopfverletzungen in eine Nürnberger Klinik.

    Die Ermittlungsbeamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd suchen nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Schläger bzw. seiner Begleiterin geben können.

    Beschreibung: ca. 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlanke Figur, schwarze Haare, hinten zum Zopf gebunden, bekleidet mit silberner Bomberjacke und beigefarbener Hose, südländisches Aussehen.

    Hinweise werden an die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd unter der Telefonnummer (0911) 9482-0 erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: