Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1225) Rentner tätlich angegriffen - Augenlicht eingebüßt

Ansbach (ots) - Wie die Polizei erst jetzt erfahren hat, wurde am vergangenen Sonntag, 10.08.2003, kurz nach Mitternacht in Dürrwangen (Kreis Ansbach) ein Rentner von einem Unbekannten angegriffen und geschlagen. Dabei büßte der 61-Jährige sein linkes Augenlicht ein. Nach dem Vorfall wurde der Dürrwanger in eine Nürnberger Klinik gebracht. Obwohl dort sofort eine Notoperation durchgeführt wurde, konnten die Ärzte das Auge nicht mehr retten. Aus welchen Gründen es gegen 0.30 Uhr in der Hauptstraße zu diesem schwerwiegenden Vorfall gekommen ist, steht noch nicht eindeutig fest. Der Rentner gab in seiner ersten Aussage an, dass an seiner Wohnung geklingelt wurde und er deshalb nachsehen wollte. Auf der Straße hielten sich mehrere Personen auf, die er aber nicht erkannte. Einer aus der Gruppe, etwa 20 Jahre alt mit normaler Figur, bekleidet mit einer schwarzen Sporthose sowie einem hellen T-Shirt, trat an den Mann heran und schlug kräftig zu. Möglicherweise hatte der etwa 175 Zentimeter große Unbekannte mit kurzen Haaren beim Zuschlagen einen Gegenstand gebraucht. Die Kriminalpolizei bittet unter Telefon 0981/9094220 um sachdienliche Hinweise. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon:0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: