Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1090) Wohnhaus niedergebrannt

Ansbach (ots) - Im Herriedener Stadtteil Elbersroth (Kreis Ansbach) ist am frühen Montagmorgen, 21.07.2007, ein Wohnhaus vollständig niedergebrannt. Die Ursache für das Feuer gegen 2.30 Uhr ist noch unklar. Auf rund 200 000 Euro wird der Sachschaden geschätzt. Zwei Menschen erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Das größere ältere Wohngebäude steht auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebs und wird von einem Landwirtsehepaar bewohnt. Die Ehefrau (41) des Betriebsleiters war auf Brandgeruch aufmerksam geworden und hielt Nachschau nach der Ursache. Beim Betreten der Küche schlugen ihr Flammen entgegen. Nachdem die Frau ihren noch schlafenden Ehemann (50) geweckt hatte, versuchte dieser noch vergeblich, den Brand einzudämmen. Die Flammen griffen in Windeseile um sich und hatten in kurzer Zeit auf das gesamte Gebäude übergegriffen. Obwohl zahlreiche Feuerwehrkräfte schnell am Brandort eingetroffen waren, gab es nichts mehr zu retten. Die Wehrmänner konnten ein Übergreifen des Feuers auf angebaute Wirtschaftsgebäude, darunter auch ein Rinderstall, verhindern. Bei der Brandbekämpfung zog sich die Frau des Landwirts sowie ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchvergiftung zu. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon:0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: