Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1056) Graffitisprüher auf frischer Tat betroffen

Nürnberg (ots) - Am 16.07.2003, gegen 02.40 Uhr, bemerkte eine Anwohnerin im Nürnberger Stadtteil St. Johannis zwei Personen, die Graffitis sprühten. Die Frau verständigte die Polizei, und bei Eintreffen der Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-West flüchteten die beiden. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß konnte schließlich ein 19-jähriger Schüler in der Wielandstraße festgenommen werden, der zweite Täter blieb zunächst verschwunden. Wie sich später herausstellte, hatte sich dieser aus Angst vor einer Festnahme in eine Biomülltonne geflüchtet. Dort stöberte schließlich ein Polizeihund den 22-Jährigen auf. Auch er konnte festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen gegen die einschlägig vorbelasteten Tatverdächtigen hat die Arbeitsgruppe "Graffiti" der Nürnberger Polizei übernommen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: