Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1046) Ex-Freund ließ sich nicht beruhigen

    Nürnberg (ots) - Am 14.07.2003, gegen 21.50 Uhr, kam eine 39-jährige Frau zur Polizeiinspektion Nürnberg-West. Sie teilte mit, dass sie gleich nebenan wohnen und sich ihr Ex-Freund gerade mit ihrem neuen Freund schlagen würde.

    Die sofort anrückenden Beamten wurden ebenfalls von dem Ex-Freund attackiert. Die Polizeibeamten konnten den Angriff jedoch abwehren. Als sich nach ein paar Minuten die Lage augenscheinlich beruhigt hatte, riss sich der 45-jährige Ex-Freund unvermittelt los und versuchte, den zwei Jahre jüngeren neuen Freund erneut zu schlagen. Dies konnte von den Beamten durch den Einsatz von Pfefferspray abgewehrt werden.

    Bei dem Renitenten wurde eine Blutentnahme veranlasst, da er offensichtlich alkoholisiert war, ein Test am Alkomat ergab einen Wert von 2,2 Promille. Er wurde wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gebracht.

    Der neue Freund erlitt durch mehrere Faustschläge Verletzungen im Gesicht.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: