Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1037) Maroder Bus aus dem Verkehr gezogen

Nürnberg (ots) - Am Sonntag, 13.07.2003, in den Morgenstunden kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte mehrere Reisebusse am Zentralen Omnibusbahnhof in Nürnberg. Ein bulgarischer Reisebus, der im Linienverkehr eingesetzt war und gerade mit 60 Fahrgästen nach Berlin fahren wollte, hatte gravierende Mängel. Die Beamten stellten fest, dass der Rahmen des Busses dermaßen von Rost befallen war, dass man mit den bloßen Fingern den Rahmen durchstoßen konnte. Weiterhin bemerkten sie, dass ein Druckbehälter der Hauptbremsanlage nur noch an einem Punkt befestigt war. Die Fahrgäste mussten in einen Ersatzbus umsteigen, und der defekte Reisebus wurde vorsichtig unter Polizeibegleitung in eine Werkstatt gefahren. Gerade als der Bus in die Werkstatthalle einfahren wollte, riss der Druckbehälter vollkommen ab. Der 50-jährige Busfahrer aus Bulgarien musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: