Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (982) Bankräuber nach Überfall festgenommen

    Ansbach (ots) - Schnell aufgeklärt werden konnte am Freitagmorgen, 04.07.2003, ein bewaffneter Überfall auf eine Sparkasse in Neustadt/Aisch. Bei einer Großfahndung wurde eine halbe Stunde nach der Tat von Polizeikräften in einer Wohnung ein Tatverdächtiger festgenommen. Der Hinweis von einem Zeugen brachte die Beamten auf die richtige Spur.

    Gegen 10.40 Uhr kam in die Bank am Marktplatz eine teilmaskierte männliche Person und forderte unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe "Alles Geld her". Nachdem ihm von einem Angestellten ein Geldbetrag von rund 20.000 Euro ausgehändigt worden war, verließ der auf etwa 30 Jahre geschätzte Mann die Bank und flüchtete zu Fuß. Ein weiterer Angestellter verfolgte den dunkel gekleideten Räuber und verlor diesen plötzlich in der Altstadt aus den Augen. Die Fahndungskräfte gingen davon aus, dass der Mann in einer Wohnung untergetaucht war.

    Bei der Überprüfung eines Wohnanwesens, in dem der Bankräuber vermutet wurde, entdeckten die Beamten unter mehreren Personen einen Tatverdächtigen. Der 31-Jährige gab den Überfall sofort zu. Die Geldbeute und die bei der Tat verwendete scharfe Waffe, eine durchgeladene Pistole, wurden sichergestellt. Ob der festgenommene Tatverdächtige aus dem Raum Fürth, der sich zu Besuch bei Bekannten in Neustadt aufhielt, Komplizen oder gar Auftraggeber hatte, ist noch unklar. Die Gesamtermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: