Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (797) Zutrittsverwehrung endete in Schlägerei

    Nürnberg (ots) - Am 01.06.2003, gegen 06.30 Uhr, wurden Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte in die Luitpoldstraße gerufen. Zwei Türsteher (21 und 32 Jahre) hatten dort zwei Männern (25 und 41 Jahre) wegen Betriebsendes den Zutritt zu einem Lokal verwehrt. Darüber gerieten die beiden Männer derart in Rage, dass sie die Türsteher angriffen und mit Fäusten auf sie einschlugen. Nachdem sich die beiden Türsteher ihrerseits wehrten, kam es zu einer regelrechten Schlägerei, in deren weiteren Verlauf einer der beiden Abgewiesenen (25) ein ca. 1 m langes Kantholz nahm und damit versuchte, auf einen der beiden Türsteher einzuschlagen, was jedoch durch die gleichzeitig eintreffenden Polizeibeamten verhindert werden konnte.

    Die beiden Schläger wurden vorläufig festgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der Auseinandersetzung erlitten sowohl ein Tatverdächtiger (41) als auch ein Türsteher (32) erhebliche Verletzungen im Gesicht und mussten in einer Klinik ärztlich behandelt werden.

    Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: