Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (796) Nach massiver Ruhestörung in Gewahrsam genommen

Nürnberg (ots) - In den Abendstunden des 01.06.2003 gingen bei der Polizeiinspektion Nürnberg-West mehrere Anrufe wegen massiver Ruhestörungen im Bereich der Weinzierleinstraße, Stadtteil Gebersdorf, ein. Die ersten beiden Male beließen es die Streifen bei Belehrungen den betreffenden Jugendlichen gegenüber. Gegen 21.45 Uhr kam schließlich ein erneuter Anruf von erbosten Anwohnern. Diese wiesen darauf hin, dass der Rädelsführer unter den Jugendlichen, ein 15-Jähriger, zudem angetrunken in ein Wohnhaus eingedrungen sei. Insgesamt sollten sich mehr als zwei Dutzend Personen auf der Straße aufhalten. Die angeforderten Polizeistreifen konnten schließlich den 15-jährigen Rädelsführer ausfindig machen und zur Unterbindung weiterer Ruhestörungen vorläufig festnehmen. Dabei gebärdete sich dieser den Beamten gegenüber äußerst aggressiv, so dass dem 15-Jährigen schließlich Handfesseln angelegt wurden. Ein Alkomattest ergab einen Wert von ca. 1,6 Promille. Der 15-Jährige wurde zur Dienststelle gebracht und sollte dort seinen Eltern übergeben werden. Da er sich jedoch auch seinen Eltern gegenüber sehr aggressiv verhielt, baten diese darum, den Jugendlichen in der Haftzelle solange auszunüchtern, bis dieser sich wieder beruhigt habe. Gegen 02.15 Uhr hatte sich der Jugendliche schließlich soweit beruhigt, dass er dem Vater übergeben werden konnte. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: