Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (648) Lebensgefährtin mit Messer niedergestochen

    Schwabach (ots) - Ein 38-jähriger Ellinger (Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen) stach Montagnacht, 05.05. 2003 seine 27-jährige Lebensgefährtin mit einem Küchenmesser nieder. Das Paar, das in eheähnlicher Lebensgemeinschaft lebt, geriet am Montagabend, nachdem sie gemeinsam gezecht und Drogen zu sich genommen hatten, aus bislang nichtigem Grund in Streit. Der 38-Jährige stach mit einem Küchenmesser (Klingenlänge 20 cm) mehrfach auf seine bereits im Bett liegende Lebensgefährtin ein. Diese versorgte ihre klaffenden Wunden am Oberkörper, Oberarm und Oberschenkel notdürftig, zog sich an und wollte die gemeinsame Wohnung verlassen. Auf der Straße holte der mutmaßliche Täter sein Opfer ein und versuchte sie an den Haaren zurück in die gemeinsame Wohnung zu ziehen. Hier trennte die beiden ein Passant, der zufällig vorbei kam und verständigte die örtlich zuständige Polizeiinspektion Weißenburg.

    Die 27-jährige Frau wurde stationär im Krankenhaus Weißenburg aufgenommen, Lebensgefahr besteht nicht. Der 38-jährige mutmaßliche Täter ist geständig und wird heute dem Ermittlungsrichter in Ansbach vorgeführt. Seitens der Staatsanwaltschaft Ansbach wurde Haftantrag wegen Totschlags gestellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: