Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (360) Polizeibeamtin bei Widerstand verletzt

    Nürnberg (ots) - Am 11.03.2003 gegen 14.00 Uhr wurde ein 38 Jahre alter Nürnberger durch die Polizei beim Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg vorgeführt. Während der ärztlichen Untersuchung wurde er plötzlich aggressiv und spuckte einer 26 Jahre alten Polizeibeamtin ins Gesicht. Als er festgehalten werden sollte, wehrte er sich und trat mit den Füßen um sich. Hierbei traf er die Beamtin an der linken Hand. Die Polizistin erlitt hierdurch eine Prellung und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Erst nachdem eine weitere Streifenbesatzung zur Unterstützung eingetroffen war, konnte der Randalierende überwältigt werden und der Arzt konnte seine Untersuchung fortsetzen. Anschließend wurde der 38-Jährige auf Anordnung des Gesundheitsamtes Nürnberg in ein Bezirkskrankenhaus verbracht.

Der 38-Jährige war am 11.03.03 bereits gegen 02.00 Uhr aufgefallen. Nachdem er in einer Gaststätte der Nürnberger Innenstadt die Gastwirtin beleidigt und geschlagen hatte, leistete er auch den gerufenen Polizeibeamten Widerstand, indem er einem Polizisten mit der Hand ins Gesicht schlug. Verletzt wurde in diesem Fall glücklicherweise niemand.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung wurde eingeleitet.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: