Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (251) Kleintransporter fing Feuer

    Schwabach (ots) - 50.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Kleintransporter-Brandes, am Mittwoch, den 19.02.2003, gegen 05.35 Uhr auf der BAB 9, zwischen den Anschlussstellen Allersberg und Hilpoltstein, Richtung München, Landkreis Roth.

    Der 27-jährige Fahrer bemerkte während der Fahrt, dass sein Fahrzeug Feuer gefangen hatte. Es gelang ihm noch, den Kleintransporter auf die Standspur zu lenken. Dann musste er hilflos zusehen, wie sein Fahrzeug, mit hochwertigem Computer- und EDV- Zubehör beladen, vollkommen ausbrannte. Da kurzfristig Explosionsgefahr bestand, wurde die BAB bis zum Eintreffen der Feuerwehr und bis zur Beendigung der Löscharbeiten für ca. 30 Minuten total gesperrt.

    Bedingt durch die eisige Kälte gefror das Löschwasser, so dass der Einsatz der Autobahnmeisterei zum Abstreuen der Fahrbahn notwendig war. Zudem hatte ein im Stau stehender Lkw eine Motorpanne, so dass zusätzlich die rechte Spur, nach Aufhebung der Totalsperre, blockiert war. Gegen 07.00 Uhr war die BAB wieder frei befahrbar.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: