Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (122) Geschäftsinhaber mit Geldbündeltrick betrogen

    Nürnberg (ots) - Am 21.01.2003, gegen 10.00 Uhr, kam es in einem Fotogeschäft in der Nürnberger Südstadt zu einem so genannten Geldbündeltrick.

    Ein bislang unbekanntes Paar (Mann/Frau), das vorgab, aus Ungarn zu stammen, betrat das Fotogeschäft und wollte insgesamt neun hochwertige Digitalkameras im Wert von 20.000 Euro zwecks Eröffnung eines Ladengeschäftes in Ungarn erwerben. Als Sicherheit übergab das Paar US-Dollars in Höhe von 19.000 Euro, die vom Inhaber zusammen mit dem männlichen Kaufinteressenten bei einer Bank auf Echtheit überprüft wurden. Nach dieser Prüfung tauschte der Interessent in einem unbeobachteten Augenblick die 100-Dollar-Noten in 1-Dollar-Scheine um und hinterlegte das Geldbündel in einem mitgebrachten Aktenkoffer. Dieser Tausch wurde von dem Ladeninhaber erst zwei Tage später bemerkt. Durch diesen Trick entstand ihm ein Schaden von ca. 17.900 Euro.

    Beschreibung: Mann: ca. 50 Jahre alt, 180 cm groß, untersetzte Figur, dunkle Haare, Halbglatze, Brillenträger, dunkler Teint, legte einen ungarischen Reisepass vor.

    Frau: ca. 28 bis 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, blonde, kurze Haare, schlanke gepflegte Erscheinung.

    Vor einem weiteren Auftreten dieses Duos wird gewarnt.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 entgegen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: