Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (93) Lebensgefährlicher Messerstich

    Nürnberg (ots) - Am Samstag, 18.01.2003, kurz vor 17.00 Uhr, kam es im Nürnberger Stadtteil Herpersdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen Heranwachsenden, bei der einer der Beteiligten einen lebensgefährlichen Messerstich in die Lunge erlitt.

    Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei war zur Tatzeit eine Gruppe Heranwachsender (ca. 10 bis 15 Personen) an der Bushaltestelle Herspersdorf aus dem Bus der Linie 51/651 ausgestiegen und anschließend zur Agip-Tankstelle in der Radmeisterstraße gegangen. Dort gingen sie auf drei Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren zu und schlugen sofort auf diese ein. Einem 18-jährigen Mädchen, das sich ebenfalls dort aufgehalten hatte, gelang es, in den Kassenbereich der Tankstelle zu flüchten.

    Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung wurde einem der drei Angegriffenen, einem 18-Jährigen, mit einem Messer mehrere Male in den Rücken gestochen. Ein Messerstich davon verletzte den 18-Jährigen lebensgefährlich an der Lunge. Um sich zu wehren, schoss der Verletzte mit einer Gaspistole. Die beiden anderen Angegriffenen wurden durch Fausthiebe verletzt.

    Anschließend flüchtete die Schlägergruppe zu Fuß über die angrenzenden Felder. Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen konnten drei Tatverdächtige (15 bis 18 Jahre) vorübergehend festgenommen und die Personalien festgestellt werden.

    Aufgrund der sofortigen ärztlichen Versorgung befindet sich der 18-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr.

    Die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags. Die genauen Hintergründe, der Ablauf sowie das Motiv des Tatgeschehens sind bislang noch unklar.

    Zeugen, die das Tatgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: