Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Silvesterbilanz der Nürnberger Polizei

    Nürnberg (ots) - In der Silvesternacht wurde die Polizei zu ca. 150 Einsätzen gerufen. Trotz der Zahl der Einsätze kam es jedoch zu keinen besonders herausragenden Ereignissen bzw. Straftaten. Eine große Zahl der Einsätze betraf die üblichen, meist alkoholbedingten Streitigkeiten, körperlichen Auseinandersetzungen, Ruhestörungen usw. Hierbei kam es zu keinen außergewöhnlichen Körperverletzungen.

    Zu Bränden wurden die Streifen in 15 Fällen gerufen. Fünfmal wurden durch pyrotechnische Artikel Gegenstände, die auf Balkons gelagert waren, in Brand gesetzt. Bis auf einen Fall entstand hier nur geringer Schaden. In der Norikerstraße zersprang infolge der Hitzeentwicklung auf dem Balkon eine Festerscheibe und das Feuer griff auf das Inventar der Wohnung über. Die Feuerwehr konnte jedoch einen Gebäudeschaden verhindern. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Abfall- bzw. Altpapierbehälter brannten viermal. In einem Fall davon zog Rauch in ein Bekleidungsgeschäft in der Breiten Gasse. Ob hierdurch ein Schaden entstanden ist, kann noch nicht gesagt werden. Erwähnenswert ist noch der Brand eines Kinderwagens in einem Hausflur in der Pirkheimer Straße, wo durch die starke Rauchentwicklung eine Person leicht verletzt wurde. Desweiteren entstand im Kino am Gewerbemuseumsplatz ein Feuer, weil ein Besucher offenbar ein Kleidungsstück über einen Scheinwerfer gelegt hatte. Hierdurch gerieten mehrere Kleidungstücke und ein Vorhang in Brand, der jedoch vom Sicherheitsdienst gelöscht werden konnte. In allen Brandfällen ist der Verursacher noch unbekannt.

    Verletzungen, verursacht durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern, wurden nicht bekannt.

    Auch die um die Mitternachtszeit bestehende Ansammlung von Personen auf den Straßen der Altstadt zog keine besonderen Polizeieinsätze nach sich. Gleiches gilt für den Burgbereich, wo die Burgfreiung nur halb gefüllt war.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon:0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: