Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2246) Taschendiebe hatten Hochsaison

    Nürnberg (ots) - Am vergangenen Wochenende, 06. bis 08.12.2002, schlugen Taschendiebe 36 Mal zu. Hierbei erbeuteten sie Bargeld in Höhe von mehr als 11.000 Euro sowie zahlreiche Ausweise und Scheckkarten. Betroffen waren ausschließlich Frauen, und in zwei Drittel der Fälle wurden deren Handtaschen im Weihnachtstrubel auf dem Christkindlesmarkt und in den Kaufhäusern aufgeschlitzt, ohne dass dies sofort bemerkt wurde.

  In zwei Fällen gelang es, jeweils zwei junge Bulgarinnen festzunehmen, die entsprechende Vorbereitungshandlungen ergriffen, das heißt, dass sie sich an Frauen in Kaufhäusern heranmachten, sich gegenseitig abdeckten und den Griff in Taschen versuchten. Eine der Frauen, eine 17-Jährige, wies sich mit einem falschen Pass aus. Sie kam in Untersuchungshaft. Gegen die anderen wurden ausländerrechtliche Maßnahmen eingeleitet.

  Ein angezeigter Fall zeigt atypische Arbeitsweise. Am 06.12.2002, gegen 16.15 Uhr, war eine 68-jährige Rentnerin in der Schnieglinger Straße in Nürnberg von zwei Jugendlichen angesprochen worden, die nach dem Weg fragten. Einer hielt eine Straßenkarte in der Hand, und nachdem die Frau in ein Gespräch verwickelt war, kam ein dritter Mann hinzu und griff in den durch die Karte zugedeckten Einkaufskorb. Hieraus wurde die Geldbörse mit 150 Euro Bargeld entwendet.

  Damit Sie nicht Opfer von Taschendieben werden, rät die Polizei:

- Tragen Sie Ihre Handtasche immer geschlossen und nach Möglichkeit unter dem Arm eingeklemmt

- Geld und persönliche Papiere gehören nicht in Ihren Rucksack

- Bewahren Sie Zahlungsmittel in verschließbaren Innentaschen der Kleidung auf

- Seien Sie misstrauisch, wenn Sie Fremde z. B. anrempeln, scheinbar unbeabsichtigt Ihre Kleidung beschmutzen oder Sie auf der Straße bitten, Geld zu wechseln

- Zeigen Sie in der Öffentlichkeit nie, dass Sie viel Geld bei sich tragen.

  Ihre Polizei will, dass Sie sicher leben.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: