Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2078) Hochwasser behindert Straßenverkehr im Bereich Fürth

    Fürth (ots) - Seit 12.11.02, gegen 03.45 Uhr, sind durch Hochwasser im Stadtgebiet Fürth die Fuchsstraße, Stadelner- und Ritzmannshofer Straße gesperrt. Da gleichzeitig die Brückenstraße im Stadtteil Vach wegen Bauarbeiten nicht befahrbar ist, kam es im morgendlichen Berufsverkehr auf den verbliebenen Talübergängen, z. B. Würzburger Straße, Billinganlage und der Südwesttangente zu erheblichen Stauungen. Auch in den zuführenden Straßen stauten die Fahrzeuge zurück. Die Hochwassersituation dürfte auch am 13.11.2002 zumindest im Frühverkehr noch zu Behinderungen führen. Es wird empfohlen, das Stadtgebiet Fürth großräumig über die Bundesautobahnen A 73 und A 3 oder über die Südwesttangente zu umfahren.

  Im Landkreis Fürth sind zur Zeit die Ortsverbindungsstraßen zwischen Großhabersdorf und Fernabrünst, Vincenzenbronn und Fernabrünst, zwischen Ammerndorf und Roßtal sowie zwischen Bronnamberg und Leichendorf gesperrt. Auf den überörtlichen Staatsstraßen und Bundesstraßen gibt es derzeit keine Hochwassersperren.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: