Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1407) Brand auf einem Bauernhof

    Schwabach (ots) - Am Samstag, 17.08.02, nachmittags gegen 16.00 h brach in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Hofstetten, Lkr. Roth, aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer aus. Anwohner hatten aus dem Dachstuhl einer Stallung Rauch aufsteigen sehen und die Feuerwehr alarmiert. Kurze Zeit später brannte das Gebäude lichterloh und das Feuer griff auf eine angebaute Scheune über. Beide Gebäude brannten dabei ab. Während die eingelagerten Erntevorräte (Heu und Getreide) ein Raub der Flammen wurden, konnten die eingestellten Rinder von den zahlreichen Helfern in Sicherheit gebracht werden. Die eingesetzten Feuerwehren aus Roth und Hilpoltstein sowie der umliegenden Ortschaften hatten den Brand nach 1 Stunde unter Kontrolle. Der Sohn des Landwirts wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300.000 Euro. Beamte der Kriminalpolizei Schwabach haben die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Einsatzzentrale

Telefon:09122/ 927-224

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: