Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1405) Im Schlaf überfallen und beraubt

    Ansbach (ots) - Am 16.08.2002, gegen 03.30 Uhr, wurden zwei Männer, die in einem Buswartehäuschen im Bereich der Ansbacher Inselwiese schliefen, von Unbekannten beraubt und massiv geschlagen. Die Kriminalpolizei hat bislang keine Hinweise zu Tatverdächtigen.

  Zur Tatzeit wurden die beiden Geschädigten von zwei unbekannten Männern aus dem Schlaf gerissen. Ohne Grund hieben die Fremden mit Faustschlägen massiv auf sie ein. Mit Gewalt wurde einem 34-Jährigen seine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag sowie persönlichen Papieren weggenommen. Das zweite Opfer, das der zunächst Beraubte nicht näher kennt, wurde von den Männern regelrecht in den angrenzenden Hofgartenbereich geschleift. Von dort aus verlor sich zunächst jede Spur nach der Person, die, wie auch das Raubopfer, im örtlichen Obdachlosenmilieu verkehren soll. Bei der Absuche des Hofgartens durch die Polizei wurde gegen 11 Uhr auch das zweite Überfallopfer aufgefunden. Auch dieser Mann wurde bei der Attacke auf der Inselwiese erheblich verletzt und musste ärztlich versorgt werden. Nach dem Überfall fuhren die Schläger mit einem roten Auto davon. Noch in der Nacht leitete die Polizei nach den Räubern eine Fahndung ein, die aber bislang negativ verlief.

  Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Ansbach unter Telefon 0981/9094220.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: