Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (983) Raubüberfall auf Sparkassenfiliale - hier: Bildveröffentlichung

        Fürth (ots) - Wie bereits mit OTS Nr. 979 berichtet, überfiel ein
bisher unbekannter Täter am 04.06.02, gegen 14.30 Uhr, die Filiale
der Sparkasse Fürth in der Ludwig-Quellen-Straße 20. Unter Vorhalt
einer Handfeuerwaffe veranlasste der mit einem Tuch maskierte Mann
eine Bankkassiererin, ihm Geld aus dem Kassenbestand zu geben. Eine
andere Angestellte zwang er, mit ihm in den Tresorraum zu gehen und
ihm dort Bargeld auszuhändigen. Insgesamt erbeutete der Täter 28.000
Euro.

  Dieses Geld transportierte der Täter in einem hellen Stoffbeutel ab. Er verließ den Tatort zu Fuß durch den Haupteingang der Filiale in Richtung Kurgartenstraße. Hier verlor sich die Spur des Mannes, der trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht gefasst werden konnte.

  Der Täter wurde von den Zeugen als etwa 50-jähriger Mann   beschrieben, ca. 185 cm groß, schlank, mit grau meliertem Vollbart und grau melierten nackenlangen Haaren. Zur Tatzeit trug er eine grüne Schirmmütze, eine Brille mit dunklem Gestell, ein hellblaues (evtl. auch graues oder beiges) Sweatshirt, eine hellblaue Jeans und weiße Turnschuhe.

  In Zusammenhang mit dem Überfall steht möglicherweise ein roter Pkw vom Typ Citroen BX, der zum Tatzeitpunkt auf der BAB A 73 geparkt war. Das Fahrzeug stand mit offenem Kofferraumdeckel und eingeschalteter Warnblinkanlage auf der Ausfahrspur der Ausfahrt   Nürnberg/Doos, Fürth/Südstadt, unterhalb der Kurgartenbrücke.

  Die Kriminalpolizei Fürth geht davon aus, dass es sich bei dem Täter um den gleichen Mann handelt, der bereits zum fünften Mal die Sparkassenfilialen in der Ludwig-Quellen-Straße (3 x) und in der   Königswarter Straße (2 x) überfallen hat.

  Hinweise über den Raubüberfall, den roten Citroen oder andere Beobachtungen, die in Zusammenhang mit dem Raubüberfall stehen, bitte an die Polizei in Fürth unter Telefon 0911/75905-250.

  Die Sparkasse hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Bankraubserie führen, eine Belohnung von 25.000 Euro ausgesetzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: