Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2140) Schwerer Arbeitsunfall

Schwabach (ots) - Bei Reinigungsarbeiten in einem Trafohäuschen in Schwabach, hat sich eine Person heute Nachmittag (30.11.2016) schwere Brandverletzungen zugezogen. Für die Dauer des Rettungsdiensteinsatzes musste die Kreuzung Falbenholzweg Ecke Rother Straße vollständig gesperrt werden.

Die Mitteilung über den Arbeitsunfall ging bei der Polizei gegen 14:15 Uhr ein. Der schwerverletzte Mann war nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei damit beauftragt, ein Trafohäuschen Im Vogelherd zu säubern. Der Arbeiter fing dabei aus noch unbekannten Gründen Feuer und kam nach seiner notärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Er schwebt nach ersten Informationen in Lebensgefahr.

Während des Rettungsdiensteinsatzes kam der Verkehr an der Straßenkreuzung nahe der Unfallörtlichkeit vollständig zum Erliegen und musste für ca. eine halbe Stunde gesperrt bleiben.

Beamte der Kripo Schwabach befinden sich bereits zur näheren Untersuchung des Arbeitsunfalls vor Ort, können aber noch keine Aussagen zu den Hintergründen treffen.

Der Unfall zog zudem einen noch andauernden Stromausfall in Teilen Schwabachs nach sich. Die Stadtwerke arbeiten an einer Problemlösung.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: