Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (785) Rentner von Trickdieben bestohlen

        Nürnberg (ots) - Ein 75-jähriger Nürnberger Rentner wurde am
02.05.2002, gegen 11.00 Uhr, in der Schweppermannstraße in Nürnberg
Opfer von Trickdieben. Der 75-Jährige wurde von einem Paar
angesprochen, wobei ihm die Frau einen Stadtplan vor den Körper
hielt und sich nach der "Metro" erkundigte. Dabei dürfte der Mann
aus einer Jackentasche des Rentners ein Kuvert mit 3.000 Euro
entwendet haben. Anschließend entfernte sich das Paar in Richtung
Friedrich-Ebert-Platz.

  Beschreibung der Frau: Ca. 30 - 35 Jahre, 165 cm groß, schlank,
schwarze, schulterlange Haare, südländisches Aussehen.

  Beschreibung des Mannes: 35 - 40 Jahre, 165 cm groß, schlank,
südländisches Aussehen, führte schwarzen Aktenkoffer mit sich.

  Sachdienliche Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst unter der
Telefonnummer (0911) 211-3333.

  Seit Mitte März ist dies bereits der 6. Trickdiebstahl im
Stadtgebiet Nürnberg, der mit der beschriebenen Vorgehensweise
begangen wurde. In allen Fällen wurden ältere Menschen in der Nähe
von Banken von einem Pärchen angesprochen, mit einem Stadtplan
abgelenkt und dabei bestohlen. Die Täter dürften die Geschädigten
jeweils beim Abheben von Geld in Banken beobachtet haben. Das Paar
wird als sehr gepflegt beschrieben. Die Frau habe kaum Deutsch
gesprochen.

  Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, Bargeld möglichst nah am
Körper, beispielsweise in Jackeninnentaschen, zu tragen. Bei
verdächtigen Wahrnehmungen, insbesondere beim Abheben von Geld in
Banken oder an Geldautomaten sollte unverzüglich die
Polizeieinsatzzentrale über Polizeinotruf 110 verständigt werden.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: