Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1701) Verkehrskontrollen der Nürnberger Verkehrspolizei

Nürnberg (ots) - Im gesamten Stadtgebiet führte die Verkehrspolizei am vergangenen Wochenende (16.09. - 18.09.2016) verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt maßen die Beamten mehr als 21000 Fahrzeuge.

Von Freitag bis einschließlich Sonntag waren insgesamt 30 Beamte eingesetzt, um an rund 20 verschiedenen Messstellen im Stadtgebiet die Geschwindigkeit zu überwachen.

Insgesamt kam es zu über 300 Beanstandungen. Rund 250 Verkehrsteilnehmer wurden mit einem Bußgeld von bis zu 35 Euro verwarnt, knapp 60 mal kam es zu Überschreitungen, die Anzeigen nach sich ziehen.

Spitzenreiter im innerstädtischen Bereich war in der Gustav-Adolf-Straße ein Pkw-Fahrer, bei dem statt der erlaubten 50 km/h immerhin 87 km/h gemessen wurden. Dies schlägt mit einer Geldbuße von 160 Euro, einem Eintrag von 2 Punkten beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg und zusätzlich einem Fahrverbot von einem Monat zu Buche. Die gleichen Konsequenzen hat ein weiterer Verkehrsteilnehmer zu erwarten. Er fuhr auf dem Frankenschnellweg in Höhe des Westrings 55 km/h schneller als die dort erlaubten 80 km/h.

Auch in Zukunft wird die Verkehrspolizei Nürnberg Geschwindigkeitskontrollen im gesamten Stadtgebiet durchführen.

Pamela Schmidt/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: