Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (731) Mit Messer zugestochen

        Nürnberg (ots) - Gestern Nachmittag, 24.04.2002, gegen 15.00 Uhr,
wurden Polizei und Rettungsdienst zu einer Wohnung in der
Regensburger Straße in Nürnberg gerufen. Dort hatte eine 34-jährige
Hausfrau nach einem Streit mit ihrem 40-jährigen Freund diesen mit
einem Klappmesser (Klingenlänge ca. 7 cm) durch einen Stich im
Bereich des Oberkörpers verletzt. Die Frau, die laut Alkomattest mit
mehr als 2,5 Promille deutlich unter Alkoholeinwirkung stand,
verständigte anschließend selbst über Notruf die Rettungsleitstelle.

  Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Nürnberger Klinik eingeliefert. Die Verletzung ist nicht lebensbedrohlich.

  Gegen die Tatverdächtige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: