Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (666) Missbrauch mit Behindertenausweis

        Nürnberg (ots) - Eine Strafanzeige erwartet eine 41-jährige
Nürnbergerin, die am 11.04.2002 ihren Pkw verbotswidrig auf einem
für einen anderen Verkehrsteilnehmer persönlich zugewiesenen
Schwerbehindertenparkplatz abgestellt hat.

  Die Polizei wurde gegen 23.15 Uhr vom eigentlichen Parkberechtigten
über den verstellten Parkplatz informiert. Bei der Überprüfung
stellte sich heraus, dass im abgestellten Fahrzeug ein
Schwerbehindertenparkausweis aufgelegt war. Die Fahrerin des
Fahrzeuges konnte von der Polizei telefonisch erreicht werden und
sicherte zu, ihren Wagen unverzüglich zu entfernen. Bei der
Kontrolle stellte sich dann heraus, dass die Fahrerin nicht
behindert ist, jedoch den Schwerbehindertenausweis von ihrer vor
über zwei Jahren verstorbenen Großmutter benutzte. Das
missbräuchlich benutzte Dokument wurde sichergestellt.

  Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass
gekennzeichnete Behindertenparkplätze im Interesse behinderter
Mitmenschen freigehalten werden sollten.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: